Leistungen und Service

Ich bin von Beruf Dipl.-Ing. für Versorgungstechnik
Alle meine Weiterbildungen betreffen vor allem die Bauphysik und die ökologische Sanierung vorhandener Bausubstanz mit nachhaltigen Baustoffen.

Ich arbeite seit Jahren auf dem Gebiet der Sanierung vorhandener Bausubstanz unter baubiologischen/ökologischen und energieeffizienten Aspekten.

Mein Ziel ist der Erhalt historisch wertvoller Bausubstanz.

Nach der erfolgreichen Sanierung meines eigenen Wohnhauses (Baujahr 1850, Umbau zum KfW Effizienzhaus 130) begann ich mich intensiv mit den Sanierungsmöglichkeiten und –techniken von Bauten im Bestand zu beschäftigen. Dazu absolvierte ich diverse Weiterbildungen. In 6/2008 beendete ich eine Ausbildung zum Energieberater für Wohngebäude an der Universität Kassel. In 11/2008 absolvierte ich den Aufbaukurs für Nichtwohngebäude an der gleichen Einrichtung.

Seit 2012 bin ich zertifizierte Passivhaus-planerin, 2013 erwarb ich den Abschluss als Energieberaterin für Baudenkmale. Am Energie- u. Umweltzentrum in Springe, der Universität Kassel und weiteren führenden Bildungseinrichtungen vervollständige ich regelmäßig mein aktuelles Wissen.

Im Bereich Baudenkmal habe ich diverse Weiterbildungen zur Fachwerksanierung, Innendämmung im Bestand, Lehmbau und vor allem zur Erstellung ökologischer Gesamtkonzepte absolviert.

Mittlerweile habe ich mehrere Effizienzhaus- Denkmal-Sanierungen  der KfW umgesetzt. Zusammen mit der Zimmerei Arne Jacob betreute ich auch mehrere Effizienzhaus 40 plus Neubauten mit Photovoltaik und Stromspeicher.

Zu meiner Person

Fördermittel

Fördermittel

Fördermittel

Ich bin ihnen gerne behilflich als Jongleur durch den Förderdschungel. Die KfW gibt bei jeder Sanierung auch Fördermittel für die Baubegleitung. Die Baubegleitung wird mit mehr als 50% Zuschuss gefördert. Bei einer umfangreicheren Sanierung lohnt sich der Fördermittelantrag immer. Handelt es sich bei dem Gebäude um ein älteres Haus, welches als erhaltenswerte Bausubstanz von der Gemeinde eingestuft werden kann, sind die energetischen Auflagen nur gering und eine gute Förderung ist möglich. Die KfW vergibt nicht nur günstige Darlehen mit Tilgungszuschüssen, sondern auch reine Zuschüsse. Es ist auch nur das Material förderfähig, wenn es fachgerecht verarbeitet wird. Auch bei den Anträgen für regenerative Energien der BAfA, Heizungsoptimierung BAfA, Energieberatung Vor Ort BAfA, bin ich Ihnen gern behilflich. Über das Kredit- oder Zuschussprogramm "Altersgerecht Umbauen", das auch von jungen Menschen in Anspruch genommen werden darf, können Fördermittel für Badsanierung, Zuwegung, Beleuchtung und Wohnungszuschnitt beantragt werden.

Als Honorarberaterin der Verbraucherzentrale Niedersachsen berate ich jeden letzten Donnerstag in der Beratungsstelle Lüneburg zu allen energetischen Fragen und zu Heizkostenabrechnungen.

Die 45 minütige Beratung ist kostenlos.

 

Weiterhin bietet die Verbraucherzentrale zusätzliche Vor-Ort-Checks an. Dank Förderung beträgt der Eigenanteil nur 30 €. Folgende Checks können gebucht werden:

  • Gebäudecheck

  • Heizcheck

  • Solarcheck

  • Detailcheck und Basischeck

Anmeldungen unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 809 802 400.

Energieberatung der Verbraucherzentrale

HABEN SIE FRAGEN?
Energie ist ein kostbares Gut!
Rufen Sie mich gerne an: 
03 88 44 / 202 33
info@elbe-energiecheck.de

Elbe Energiecheck.de // Am Elbdeich 10 // 19273 Neu-Bleckede

  • Facebook Clean
  • White Google+ Icon
  • Flickr Clean

© 2019  Elbe Energiecheck.de